Andrea van Reimersdahl
Projekte Text/CV Kontakt de en

lebt und arbeitet in Berlin
Text
Seit 2014

Realisierung von freien künstlerischen Werken mit Ausstellungstätigkeit im Bereich Installation. Am Ende meines Studiums kam ich von der Malerei zur Installation, weil ich den Malgrund dreidimensional verwendete. Bis heute steht meine Arbeit in Bezug zur Malerei. Neben Farbe und Trägermaterial werden die Akteure Raum, Licht und Bewegung mit einbezogen. In raumgreifenden Installationen fungieren Textilien zwischen Malgrund und Alltagsmaterial. Sie werden orts-spezifisch als Abstraktionsfilter, wie eine Membran zwischen die Realität und den Blick des Betrachters installiert. In dieser Zone der Überlagerung ist der Betrachter mit seiner Wahrnehmung konfrontiert. Die Absicht ist die Grenze zwischen Fläche, Raum und Körper zu verwischen.

In meinen jüngsten Arbeiten lege ich den Fokus auf die subtile Überlagerung von Kontrasten in Material und Inhalt in Anlehnung an unsere Zeit der Polarisierung und sich zuspitzender Gegensätze in der Gesellschaft: schwarz-weiß, transparent-undurchdringlich, nahbar-abstrakt, monoton-fließend. Bewegung und Veränderung sind wiederkehrende Merkmale in meinen prozessorientierten Arbeiten.


2003-2013

Freie künstlerische Arbeit im Grenzbereich von Kunst und Kommerz unter eigenem Konzept-Kunst-Modelabel „van reimersdahl berlin“. Das Label gründete ich 2002 zur Diplomarbeit „That´s glamorous now“ und fasste verschiedene Medien künstlerischen Ausdrucks unter sich zusammen. Ich verstehe bildliche Darstellungen als eine, sich in Abhängigkeit befindliche, flexible Form der Kommunikation. Bildschirm, Leinwand, Papier, Textil, Körper oder Raum kann Bildträger sein. Wichtig war mir in Bezug auf meine künstkerischen Ansatz die Nahbarkeit zum Rezipienten.

Freies Arbeiten mit Stoffen, Schnitten und Materialkollagen kombiniert mit Farbauftrag durch Pinsel oder Siebdruck auf T-Shirts führten zu einer Abfolge von Kettenreaktionen bis hin zu der Entstehung von Unikaten, Editionen oder Kollektionen mit internationalem Verkauf in ausgewählte Boutiquen, Museumsshops und Präsentationen in Modenschauen, Performances, Ausstellungen, Messen und im eigenem Laden-Atelier. Die Finanzierung erfolgt aus Verkäufen ohne Fremdkapital. Bezüge zur Malerei sind erkennbar geblieben.
News
_
25-26.Mai
*HIDDEN & BAD#2 | CROSS_OVER_SHOW kuratiert von Zuzanna Skiba
_
01.06
15-22h Vernissage
TO PUT ON PAPER, open studio, eingeladen von Katja Pudor, Rungestrasse 20, D-10179 Berlin
Dauer 02-14. Juni 2019
Öffnungszeiten Die-Fr 15-19h
_
20.09 -27.09.2019
Nachtspeicher e.V, Hamburg
_
Oktober 2019
0+255Bonn Gruppenausstellung im Künstlerforum
Thomas Hawranke, Karwath+Todisko, Andrea van Reimersdahl, Max Siegenbruk, Vanja Vucovic
Ausbildung
  • 2004
    Meisterschülerin, Prof. Katharina Grosse,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 2002
    Diplom Malerei, Prof. Hanns Schimansky,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 2000
    Malerei, Royal College of Art, London
  • 1997
    Freie Kunst, Malerei,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 1995
    Objekt–Design, Hochschule Niederrhein
  • 1995
    Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk
Downloads