Andrea van Reimersdahl
Projekte Text/CV Kontakt de en

lebt und arbeitet in Berlin
Text
Seit 2014 interessieren mich mehr die Dimensionen von Räumen als Möglichkeit für das Inszenieren von ortsspezifischen und begehbaren Installationen als Wahrnehmungserweiterung für den Betrachter. Ich sehe meine Arbeit als erweiterte Malerei. Neben Farbe und Trägermaterial werden die Akteure Raum, Licht und Bewegung mit einbezogen. Textilien fungieren zwischen Malgrund und Alltagsmaterial. Sie werden wie eine Membran biaxial in den Raum gespannt und als Abstraktionsfilter zwischen die Realität und den Blick des Betrachters installiert. In dieser Zone der Überlagerung ist der Betrachter mit seiner Wahrnehmung konfrontiert. Die Absicht ist die Grenze zwischen Fläche, Raum und Körper zu verwischen.

In meinen jüngsten Arbeiten lege ich den Fokus auf die subtile Überlagerung von Kontrasten in Material und Inhalt in Anlehnung an unsere Zeit der Polarisierung und sich zuspitzender Gegensätze in der Gesellschaft: schwarz-weiß, transparent-undurchdringlich, nahbar-abstrakt, monoton-fließend. Bewegung und Veränderung sind wiederkehrende Merkmale in meinen prozessorientierten Arbeiten. Gezielt eingesetztes Licht ist dabei ein Mittel zur Grenzüberschreitung.


Zum Ende meines Studiums kam ich von der Malerei zur Installation, weil ich den Malgrund dreidimensional verwendete. Aus dem freien Arbeiten mit Farbe und Pinsel oder Siebdruck auf Stoffe oder Stoffkollagen im Bezug zum menschlichen Körper entstand mein Konzept-Kunst-Mode Label „van reimersdahl berlin“. Das Label wurde international erfolgreich und finanzierte sich durch Verkäufe von tragbaren Unikaten, Editionen und Kollektionen an ausgewählte Geschäfte, Museumsshops, Messen und im eigenen Laden-Atelier mit Präsentationen in Modenschauen, Performances und Ausstellungen (2002-2013).
News
..............................................................................
0+255Bonn
Eröffung 05.10.2019 18-21h
06.10 - 26.10.2019
Thomas Hawranke, Karwath+Todisko, Andrea van Reimersdahl, Max Siegenbruk, Vanja Vucovic
Künstlerforum, Hochstadenring 22, 53119 Bonn
..............................................................................
WHAT MATTERS...
Eröffnung 20.09.2019 19h
20.09 - 27.09.2019
Anna Lila May, Andrea van Reimersdahl, Paul Wesenberg
Nachtspeicher e.V, Hamburg
..............................................................................
DOMIZIL
Eine POP-UP Ausstellung zur Art Week Berlin
Eröffnung 10.09.2019 von 19-22h
11.09-15.09.2019 12-19h
ab 16.09 nach Vereinbarung
Kuratiert von Stefanie Seidl und Andrea van Reimersdahl
Linienstrasse 159, 10115 Berlin
..............................................................................
Druids / Drones And Defects
Eröffnung 07.08. ab 19 Uhr
7.8. - 11.8.2019
Lucio Auri / George Barber / Silke Bartsch / Carla Bertone / Clara Brörmann / Heike Gallmeier / Sam Grigorian / Mani Hammer / Daniel Hörner / Monika Jarecka / Susanne Jung / Ilona Kalnoky /Heike Kelter / Daniel Klawitter / Alexander Klenz / Steffi Klenz /Jan Klopfleisch / Zora Kreuzer / Marco Meiran / Katinka Pilscheur / Inken Reinert / Dionisia Salas / Carlos Silva / Andrea van Reimersdahl / Bettina Weiß
Pavillon am Milchhof, Schwedterstrasse 232, D-10435 Berlin
..............................................................................
TO PUT ON PAPER
Eröffnung 01.06.2019 von 15-22 Uhr
02-14. Juni 2019 Öffnungszeiten Die-Fr 15-19h
Mario Asef I Michael Bause I Anke Becker I Matthias Beckmann I Betty Böhm I Theo Boettger I Antje Blumenstein I Claudia Busching I DAG I Dana Engfer I Heike Gallmeier I Kathrin Ganser I Anne Gathmann I Jürgen Grewe I Inken Hilgenfeld I Ruth Hommelsheim I Birgit Hölmer I Franziska Hünig I Kanako Ishii I Gabriella Klein I Pauline Kraneis I Aliki Krikidi Katharina Lüdicke I Frank Maier I Ulrike Mohr I Inken Reinert I Cornelia Renz I Andrea van Reimersdahl I Sophia Schama I Fiene Scharp I Susanne Schirdewahn I Claudia Schoemig I Richard Schütz I Michael Schultze I Anton Schwarzbach I Nada Sebestyen I Elisabeth Sonneck I Sarah Straßmann I Max Sudhues I Attilio Tono I Dorit Trebeljahr I Andrea Übelacker I Véronique Verdet I Anke Völk I Nicole Wendel I Markus Willeke I Gloria Zein I Majla Zeneli I Sandra Zuanovic
Kuratiert von Katja Pudor
Rungestrasse 20, D-10179 Berlin
..............................................................................
*HIDDEN & BAD#2 | CROSS_OVER_SHOW kuratiert von Zuzanna Skiba
25.- 26. Mai 2019
Open Studios, Alt Reinickendorf
..............................................................................
0+255
01.03.-17.03.2019
Kanako Ishii / Mareike Jacobi / Karwath+Todisko / Katja Kollowa / Christian Meyer
Virginie Mosse / Katja Pudor / Andrea van Reimersdahl / Richard Schütz / Marc Soisson / Performance von Karen Linnenkohl
Kuratiert von Andrea van Reimersdahl
Meinblau e.V. Projektraum, Christinenstrasse 18/19, 10119 Berlin
Ausbildung
  • 2004
    Meisterschülerin, Prof. Katharina Grosse,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 2002
    Diplom Malerei, Prof. Hanns Schimansky,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 2000
    Malerei, Royal College of Art, London
  • 1997
    Freie Kunst, Malerei,
    Weißensee Kunsthochschule Berlin
  • 1995
    Objekt–Design, Hochschule Niederrhein
  • 1995
    Gesellenprüfung im Tischlerhandwerk
Downloads